2 Gedanken zu „“DIE STRASSEN IN DINKLAGE”: Rombergstraße, Wiesenweg und Kiwittshöhe

  1. Der Name Kiwittshöhe stammt übrigens aus der Feder meines Großvaters Franz Dreßler („Kiwitt“ ist die plattdeutsche Bezeichnung für den Kiebitz). Wir Dreßlers wohnen seit 1904 auf der Straße (die zu dem Zeitpunkt noch keine Straße war…)
    Mein Vater meint, die Benennung der Straße in „Kiwittshöhe“ müsse in der Mitte der 50er Jahre vonstatten gegangen sein. Vorher hatten die Straßen hier in der Gegend noch keine Namen. Der Riedenweg z.B. wurde einfach „Schwarzer Weg“ genannt.
    Das schöne Schild der Kiwittshöhe (vermutlich von Eick gefertigt) fiel irgendwann leider dem Vandalismus zum Opfer.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s