Wufenauer Mark

-2- Die 2. Nebenerwerbs- oder Beisiedlerstelle erwarb der Tischler Heinrich Crone. Hier war der Heidekrug beheimatet- zunächst als ganz gewöhnliche Gaststätte. Bei der Vergabe der Siedlerstellen wurde darauf geachtet, dass sowohl Landwirte katholischen wie evangelischen Glaubens in etwa gleichem Verhältnis angesiedelt wurden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s